Posted on

„Na und? Wer aus der EU austreten will, soll das können“

Share

Um Hans-Werner Sinn ist es stiller geworden, seit der Ökonom nicht mehr Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) ist. Ruhestand ist bei dem 71-Jährigen allerdings nicht angesagt. Die Zukunft der Europäischen Union treibt den Ökonomen noch immer um. Und noch etwas ist wie gehabt: Seine Standpunkte unterscheiden sich teilweise immer noch stark vom Mainstream.

WELT: Berlin und Brüssel haben offenbar resigniert und sich weitgehend damit abgefunden, dass Großbritannien die EU verlässt. Immer häufiger hört man, dass es gut sei, wenn das Brexit-Wirrwarr ein Ende finde, gleich welches. Hat der Brexit zu Recht seinen Schrecken verloren?

Hans-Werner Sinn: Der Brexit ist furchtbar. Die einen reden den Brexit klein, und die anderen freuen sich insgeheim, weil sie die Briten ohnehin nicht in der EU haben wollen. Vor allem Frankreich will eine andere EU, als sie die Briten verfolgt haben. Ich werde den Eindruck nicht los, der Brexit kommt Macron ganz gelegen.

WELT: Und aus deutscher Sicht?

Source: Wirtschaft – WELT
Author: