Posted on

Black Friday: Mit diesen 7 Tipps finden Sie das richtige Tablet zum besten Preis

Share

Auch in diesem Jahr wird es wieder zahlreiche gute Angebote zum Black Friday geben – am 29. November 2019 werden sich deshalb viele Schnäppchenjäger auf die Suche nach guten Deals machen. Stets besonders beliebt ist teure Unterhaltungselektronik, da sich hier einiges an Geld sparen lässt. Um am Black Friday oder Cyber Monday ein Tablet zu finden, das Ihren Ansprüchen gerecht wird und zugleich ein Schnäppchen ist, sollten Sie allerdings einige wichtige Tipps befolgen. So können Sie sichergehen, auch garantiert ein leistungsstarkes und zugleich günstiges Gerät zu kaufen, das Ihnen auch über längere Zeit gute Dienste erweisen wird.

Tipp 1: Welches Tablet möchten Sie kaufen? Informieren Sie sich

iPad, Samsung Galaxy Tab oder doch ein Windows-Tablet? In unserer Tablet-Kaufberatung erfahren Sie kurz und knapp, worauf es beim Kauf ankommt:

  • Wählen Sie ein Tablet mit ausreichendem Speicher für Fotos, Videos und Apps – oder entscheiden Sie sich für ein Modell, dessen Speicher sich erweitern lässt.
  • Entscheiden Sie, welche Größe das Tablet haben sollte – für kreative Aufgaben und Video-Streaming empfiehlt sich ein größeres Display.
  • Ein wichtiges Kriterium ist auch die Display-Auflösung – 1.920 x 1.080 Pixel für Full HD sollten es heutzutage schon sein, um auch Spiele und Filme damit genießen zu können.
  • Entscheidend für schnelles und flüssiges Arbeiten: eine gute Prozessorleistung – mehr als ein Gigahertz Leistung sollte das Gerät in jedem Fall haben, außerdem einen Arbeitsspeicher von mindestens einem Gigabyte.
  • Überlegen Sie, ob Ihnen ein WLAN-fähiges Modell genügt oder ob Sie das Gerät auch unterwegs per SIM-Karte nutzen möchten.
  • Wenn Sie viele Fotos machen möchten, achten Sie auch auf eine gute Hauptkamera mit mindestens 12 Megapixeln.
  • Zum komfortablen Arbeiten eignen sich auch Tablets mit ansteckbarer Tastatur.

Tipp 2: Black Friday-Tablet-Angebote im Vorfeld checken

Viele Black-Friday-Deals können auf den ersten Blick verlockend klingen – insbesondere, wenn ein besonders großer Rabatt versprochen wird. Doch ob sich tatsächlich viel sparen lässt, erfahren Sie nur, wenn Sie vorher Preise vergleichen. Der wohl wichtigste Ratschlag, um sich im Eifer des Gefechts nicht von angeblichen Discounts blenden zu lassen, ist daher: Informieren Sie sich gut darüber, welche Tablet-Modelle für Sie infrage kommen und was diese normalerweise kosten. Hierfür können Sie Preis-Suchmaschinen wie idealo.de nutzen, um sich einen Überblick über den aktuellen Wert zu verschaffen. Denn: Oft beziehen sich die Rabatte auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers – je länger ein Tablet bereits erhältlich ist, desto niedriger kann aber der Preis im Handel sein.

Tipp 3: Black Friday-Tablet-Deals: Auf „richtige“ Angebote achten

Eine beliebte Masche, gerade bei Online-Shops: Bestimmte Angebote sind nur für wenige Stunden oder in geringer Menge erhältlich, was den Kaufdruck für Kunden erhöht. Ähnlich wie bei der Buchung von Flugreisen wird dem Käufer durch einen Countdown oder eine begrenzte Stückzahl suggeriert, dass man sich zu beeilen habe, um später nicht einen viel höheren Preis zahlen zu müssen. Dies hat oft Spontankäufe und impulsive Entscheidungen zur Folge, die man später bereuen könnte. Denn mit etwas Recherche ließe sich unter Umständen auch ein besseres Angebot finden.

Wer also beispielsweise ein iPad am Black Friday erstehen möchte, sollte nicht direkt beim ersten Angebot zuschlagen, sondern sich in Ruhe mit dem Kauf beschäftigen.

Hat das angebotene Modell genügend Speicher? Handelt es sich vielleicht schon um ein älteres Modell? Welche Display-Größe ist ideal und arbeitet es mit SIM-Karte? Vielleicht genügt ihnen aber auch ein iPad Air* anstatt eines angebotenen, teureren iPad Pro* – sich mit dem Deal in Ruhe auseinanderzusetzen, kann also auch jede Menge Geld sparen.

Tipp 4: Black Friday 2019 – Legen Sie ein Budget fest

Sicher haben Sie sich auch schon einmal zu einem Kauf verleiten lassen, obwohl das Produkt teurer war, als es Ihnen – im Nachhinein betrachtet – lieb war. Wenn Sie also beispielsweise am Black Friday ein Samsung-Tablet suchen, legen Sie nach Ihrer Preisrecherche im Vorfeld am besten einen Höchstpreis fest, den Sie nicht überschreiten möchten. So ärgern Sie sich später nicht darüber, dass Sie mehr bezahlt haben.

Tipp 5: Achten Sie auf die Versandkosten

Ihr anvisiertes Windows-Tablet* am Black Friday ist tatsächlich ein echtes Schnäppchen? Wunderbar – einen letzten Trick haben manche Online-Anbieter aber noch, um den Preis etwas in die Höhe zu treiben.

Achten Sie beim Checkout unbedingt auf die angegebenen Versandkosten. Sind diese für einen Versand innerhalb Deutschlands überdurchschnittlich hoch, sollte man vielleicht doch lieber die Finger von dem Deal lassen.

Überprüfen Sie auch auf Rabattseiten und Cashback-Portalen wie Shoop oder Getmore, ob es noch zusätzliche Discounts und Angebote bei dem Händler gibt. Häufig lassen sich so immerhin die Versandkosten sparen – erhaltenes Guthaben lässt sich auch beim nächsten Einkauf einsetzen.

Tipp 6: Machen Sie notfalls von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch

Natürlich haben Sie auch bei „Black Friday“-Deals seriöser Anbieter ein 14-tägiges Rückgaberecht. Besonders einfach machen Sie es sich mit einem Kauf auf Rechnung, denn so bezahlen Sie erst, wenn Sie auch voll und ganz mit Ihrem Tablet zufrieden sind. Beim Kauf per Vorkasse empfiehlt es sich, zum Beispiel via PayPal zu zahlen, um bei Problemen vom Käuferschutz Gebrauch machen zu können.

Tipp 7: Black Friday 2019 – Preiswecker für Tablet Angebote

Haben Sie es am Black Friday beispielsweise auf Samsung-Tablet-Deals abgesehen, können Sie auf Suchmaschinen wie idealo.de einen Preiswecker für die jeweiligen Produkte einstellen.

So erhalten Sie sofort eine E-Mail, wenn ein von Ihnen favorisiertes Produkt wie das Samsung Galaxy Tab* zu Ihrem Wunschpreis erhältlich ist.

Fazit: „Black Friday“-Tablet-Deals auf Amazon und Co. genau prüfen

Lassen Sie sich also am Black Friday keinesfalls zu einem Kauf hinreißen, wenn Sie nicht im Vorfeld Preise verglichen haben. Denken Sie daran: Oft sind auch nach dem Black Friday viele Tablet-Modelle genauso günstig oder zu einem noch niedrigeren Preis erhältlich – schließlich steht auch der am darauffolgenden Montag stattfindende Cyber Monday noch bevor und das Weihnachtsgeschäft geht jetzt gerade erst los.

*Dieser Text enthält Affiliate Links. Das bedeutet: Sollten Sie über die mit einem Stern gekennzeichneten Links einen Kauf abschließen, erhält WELT eine kleine Provision. Die Berichterstattung beeinflusst das nicht. Unsere Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit finden Sie unter axelspringer.de/unabhaengigkeit.

Source: Wirtschaft – WELT
Author: