Posted on

Afrikanischen Schweinegrippe: Der Tod kommt über die Warschauer Allee

Share

Wang, 69, wohnt seit Jahrzehnten neben einer Schweinefarm in der Nähe von Shanghai. Er trägt Gummistiefel und eine leichte Daunenweste, geht zwischen ein paar Gänsen langsam über sein Grundstück und zeigt auf ein Tor – auf den Tatort. Dahinter seien die Schweine mit Stromschlägen getötet und auf die Laster geworfen worden. Man habe sie dann einige Hundert Meter weiter, an einem Feldweg, in ein Erdloch gekippt. Es ging ganz schnell. Tausende Schweine, im Handumdrehen entsorgt. Die Arbeiter versiegelten die Grube mit einer Gipsmasse. Sie zogen einen Zaun um das fast zwei Fußballfelder große Todesareal. Dann herrschte Ruhe.

Source: