Posted on

Karl-Josef Neukirchen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben

Der Unternehmer und Manager Karl-Josef „Kajo“ Neukirchen ist am zweiten Weihnachtstag nach WELT-Informationen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Neukirchen, der in den 90er-Jahren unter anderem die Industrieunternehmen Klöckner-Humboldt-Deutz, Hoesch und die Metallgesellschaft führte und zu den bekanntesten Managern seiner Generation gehörte, wurde 78 Jahre alt. Kajo Neukirchen, hier noch in seiner Funktion als Chef der Metallgesellschaft Quelle: picture-alliance / dpa Zuletzt stand er an der Spitze der Neukirchen-Gruppe, seiner Beteiligungsfirma in Eschborn. Kajo Neukirchen hinterlässt eine Frau, zwei Kinder und vier Enkeltöchter.

Read More