Posted on

Darum legen die Ölpreise auf den höchsten Stand seit Anfang August zu

Share

Die Ölpreise haben am Montag zugelegt und zeitweise den höchsten Stand seit Anfang August markiert.

Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 73,64 US-Dollar und damit rund 71 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 91 Cent auf 70,64 Dollar.

Ein großes Thema am Rohölmarkt bleibt die Förderung im Golf von Mexiko. Nachdem die dortige Produktion wegen des schweren Hurrikans “Ida” übergangsweise komplett geruht hatte, fährt sie nur langsam wieder an. Die Rohstoffexperten der Commerzbank verweisen auf Angaben von US-Behörden, wonach …

Read More